Diseusenprogramme


Erika Skrotzki eifert keiner der berühmten Diseusen der Vergangenheit nach. Lieder, Texte (Karl-Heinz Scherfling) und Musik (Dietrich Stern) sind für sie geschrieben worden. Sie kann also ihre Geschichten direkt erzählen, ohne erst den Staub von den Liedern herunterpusten zu müssen. Sie ist der moderne Typ der Diseuse ohne Operettentremolo in der Stimme, ohne den Gestus der armen Hinterhausgöre oder femme fatale, eine erschrocken-unerschrockene Frau von heute mit Charme, Witz, Angriffslust und einigen unerfüllten Sehnsüchten.

Von den Trieben grad die schlechten

Ich bin ein Star, Papa

Die Frau auf dem Drahtseil

Liebe, Last und Ananas

Auch einen Märchenabend und ein Solotheaterstück hat Erika Skrotzki in ihrem Repertoire:

Ich soll und ich muss in die Welt hinaus

Shirley Valentine